Der Kopflose Weg
Eine Methode der Selbst-Erforschung
von Douglas Harding entwickelt
NoFacebook page on Facebook Facebook
Headless Way page on Facebook Facebook
Sign up for our Newsletter Newsletter
Sign up for our Online Course eCourse
Headless on Youtube
Headless on Instagram

Click here for Headless Podcasts
Click here for workshops with Richard Lang


Click here for information on online hangouts
Click here fora free e-course
Click here for our online shop
Click here to get the free Headless iPhone app
Click here for downloadable videos of Douglas Harding
Click here for the Latest News
Click here to Donate







Überlegung 59

Willkommen!

Zwei Stimmen, ein Sprecher

Vor ein paar Jahren erhielt ich aus heiterem Himmel einen Telefonanruf von einem Mann aus Virginia. Carl hatte gerade die Webseite gefunden, das Zeige-Experiment gemacht und rief nun an, um "Danke" zu sagen!
Ungefähr so verlief das Gespräch: 

"Ich habe seit Jahren nach meinem innersten Wesen gesucht und heute zeigte ich darauf, wo andere mein Gesicht sehen, und fand mein Wahres Gesicht! Mein ursprüngliches Gesicht! Wie einfach! Wie leicht!"

"Wunderbar!" sagte ich. "Also schau du jetzt aus einem Einzigen Auge, nicht wahr?"

"Ja! Es hat keine Begrenzung, ist absolut klar - keinerlei Eigenschaften - und genau hier drin erscheint mein Heim in Virginia!"

"Nun, das ist außergewöhnlich!" sagte ich. "Ich schau aus dem, was genau das gleiche Eine Auge zu sein scheint, doch ich finde hier drin mein Heim in London!"

Carl war nun am Zug: "Ja, es scheint als wäre da ein Bewusstsein. Ich meine, wie könnte man diesen Raum aufteilen? Und doch geschehen hier drin zwei Sichtweisen! Wie macht es das!"

Carl und ich waren auf der gleichen Wellenlänge - ich habe überhaupt keine Ahnung, wie dieses Eine Auge es schafft, mehr als eine Perspektive in sich zu tragen, oder überhaupt eine Perspektive in sich zu tragen."

"Carl, ich kann meine Telefon in der Leere verschwinden sehen, wo ich bin. Siehst du auch dein Telefon in der Leere verschwinden?"

"Ja! Unsere beiden Telefone scheinen an das selbe zentrale Bewusstsein angeschlossen zu sein!"

Kein Problem mit Kommunikation!

Ich fuhr fort: 

"Ich kann meine Stimme hören - Richards Stimme - hier in diesem Bewusstsein, in dieser Stille. Ich kann ebenso deine Stimme in dieser Stille hören. Unsere beiden Stimmen sind offensichtlich unterschiedlich, und natürlich identifiziere ich mich mit Richards Stimme und nicht mit deiner, aus vielerlei Gründen. Aber aus der Sicht dieses namenlosen, stillen Bewusstseins, das ich selbst bin, sind beide Stimmen hier in mir - sind beides meine Stimmen!" 

"Und so ist es auch für mich!" antwortete Carl. "Ich kann deine und meine Stimme hören, aber beide sind hier in dieser einzigen Stille. Beides sind meine. Und wenn ich jetzt lausche, weiß ich wirklich genauso wenig, was meine Stimme sagen wird, bevor ich weiterspreche, wie ich nicht weiß, was deine Stimme sagen wird, bevor du sprichst. Sowohl deine als auch meine Worte erscheinen unvorhersehbar, aus dieser unteilbaren Stille!"

Das ist die Kernaussage unserer Konversation. So inspirierend. Unsere beiden Stimmen zelebrieren das Eine, in dem wir leben und uns bewegen und unser Sein haben....

Seit diesem Gespräch haben wir oft telefoniert, und jetzt habe ich Carl getroffen - und so weiß ich nun, wie er aussieht und kann seine Stimme erkennen! Beim Telefonieren sprechen wir oft über die zwei Stimmen in der einen Stille - wie wir den zwei Stimmen in der einen Stille lauschen... Das ist Meditation im alltäglichen Leben. Und es ist vertraut. Da ist keine Distanz - beide Stimmen sind genau hier in deinem Bewusstsein. Sie gehören beide dir. Sie kommen aus deinem eigenen Sein und versinken wieder darin. Wie wunderbar!

Wie viele "Bewusstseine" sind hier? Wie viele bewusste "Nichts" können da sein? Das ist ein tiefes und wunderbares Mysterium. Es scheint, dass das Eine ebenso die Vielen ist. 

Das sind so großartige Neuigkeiten!

Wenn du das nächste Mal telefonierst, achte darauf, wohin du das Telefon tust. Bemerke deine zwei Stimmen in einer Stille......

Liebe Grüße von der Stille, die sich als Richard manifestiert, an die Stille, die sich als du selbst manifestiert!


Kommentare: 

das war so schön, so klar! Es gab mir die sofortige Erfahrung des Einen, das alles enthält, das als alles in sich selbst erscheint. Was für ein Mysterium, was für ein Wunder. Ich danke dir so sehr für deine Webseite und deine Gaben an den Kosmos:-). Beth


(übersetzt von Tom Horn)


Headless on Youtube
Headless on Instagram

Click here for Headless Podcasts
Click here for workshops with Richard Lang


Click here for information on online hangouts
Click here fora free e-course
Click here for our online shop
Click here to get the free Headless iPhone app
Click here for downloadable videos of Douglas Harding
Click here for the Latest News
Click here to Donate